Einfachstars bekommt eine neue Internet-Seite

Die Seite Einfachstars gibt es jetzt schon seit fast 4 Jahren.
Es gibt mehr als 5.000 Texte über Stars auf der Seite.
Viele Menschen lesen die Seite.
Ich finde: Die Seite sieht immer noch gut aus.
Aber:
Jetzt ist es Zeit für etwas Neues.

Ein Laptop, eine Brille und eine Tasse Kaffee

Ein Laptop, eine Brille und eine Tasse Kaffee, Bild: www.pixabay.com

Die Seite wird sich ein bisschen verändern.
Sie wird nicht anders aussehen.
Man kann immer noch Texte über Stars auf der Seite lesen.
Aber es gibt mehr Informationen über Stars in Leichter Sprache.
Lasst Euch überraschen!

Was verändert sich für die Benutzer und Benutzerinnen der Seite?
Für die meisten Leser und Leserinnen ändert sich gar nichts.

Du liest die Texte direkt auf der Internet-Seite www.einfachstars.info?
Dann ändert sich nichts für Dich.
Die Adresse im Internet bleibt gleich.

Du bekommst alle Texte als E-Mail?
Du hast Deine E-Mail-Adresse dafür eingetragen?
Dann ändert sich nichts für Dich.
Du bekommst immer noch alle Blog-Einträge als E-Mail.

Du bekommst alle Texte als E-Mail?
Du hast die Texte über WordPress abonniert?
Dann ändert sich etwas.
In Zukunft ist die Internet-Seite von www.einfachstars.info nicht mehr bei WordPress.
Darum kann man die Beiträge nicht mehr bei WordPress abonnieren.

Was muss ich jetzt machen?
Man kann die Blog-Einträge immer noch abonieren.
Schickt eine E-Mail an diese Adresse: anne@einfachstars.info.
Dann bekommt Ihr die E-Mails mit den Blog-Einträgen an Eure E-Mail-Adresse.

Advertisements
Standard

Dieter Bohlens Sohn will ein YouTube-Star werden

Maurice Bohlen ist der Sohn von Dieter Bohlen.
Er ist 12 Jahre alt.
In diesem Video kann man ihn sehen:

Maurice Bohlen will ein YouTube-Star werden.
Das heißt: Er macht Videos von sich selbst.
Diese Videos kann man auf der Internet-Seite YouTube sehen.
Auf der YouTube-Seite von Maurice Bohlen.

In den Videos geht es um das Leben von Maurice Bohlen.
Man kann ihn im Alltag sehen.
Oder er erzählt von einer Reise.

Maurice Bohlen hofft:
Viele Menschen sollen sich seine Videos ansehen.
So will er bekannt werden.

Standard

Am 17. Januar ist Museums Selfie Day

Am 17. Januar ist Museums-Selfie-Day.
Day ist das englische Wort für Tag.

Was passiert an dem Tag?
Menschen gehen ins Museum.
Sie machen da ein Foto von sich selbst.
Man kann dazu auch Selfie sagen.

2 Frauen machen ein Selfie

2 Frauen machen ein Selfie Foto: www.pixabay.com

Alle Menschen können es machen:

  • Besucher und Besucherinnen
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Sicherheits-Leute
  • Künstler und Künstlerinnen

Das Haus der Geschichte ist ein Museum in Bonn.
Sie haben einen Wunsch zum Museums-Selfie-Day.
Alle Menschen sollen dem Haus der Geschichte ihre Selfies schicken.
Sie schreiben dazu #MuseumSelfie.
Man kann die Bilder bei Facebook und bei Twitter schicken.

Standard

Meghan Markle ist nicht mehr bei Twitter, Instagram und Facebook

Meghan Markle ist Schauspielerin.
Sie ist 36 Jahre alt.
Sie kommt aus den USA.
In diesen Filmen und Serien hat sie mitgespielt:

  • Suits
  • Knight Rider
  • General Hospital

So sieht Meghan Markle aus:

Maghan Markle

Maghan Markle, Bild: Von Genevievederivative work: CennoxX (talk) – DSC_3441, CC BY 2.0

Meghan Markle ist verlobt.
Im Mai 2018 wird sie Prinz Harry heiraten.

Bis jetzt hat Meghan Markle verschiedene Internet-Seiten benutzt:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Zu allen diesen Seiten zusammen sagt man auch soziale Netz-Werke.
Weil viele Menschen über diese Seiten verbunden sind.
Man kann sich Nachrichten schreiben.
Oder man kann Fotos mit anderen teilen.

Meghan Markle ist jetzt nicht mehr bei Facebook, Twitter und Instagram.
Sie hat sich von den Internet-Seiten abgemeldet.
Das Königs-Haus schreibt:
„Meghan Markle ist jedem dankbar, der ihr in den vergangenen Jahren bei ihren Social-Media-Accounts gefolgt sei.
Aber sie hat diese Accounts schon eine Weile nicht mehr genutzt.“

Bald gehört Meghan Markle zum britischen Königs-Haus.
Die Mitglieder des Königs-Hauses haben alle keine eigenen Seiten bei Facebook oder Twitter.
Es gibt nur Seiten vom Palast.
Hier ist die Seite vom britischen Königs-Haus bei Twitter.
Hier ist die Seite vom britischen Königs-Haus bei Facebook.
Hier ist die Seite vom britischen Königs-Haus bei Instagram.

In Zukunft werden da auch Fotos von Meghan Markle zu sehen sein.

Standard

In Neuseeland bringt Secret Santa die Geschenke

Viele Menschen in Neuselland kaufen Weihnachts-Geschenke für Familie und Freunde.
Aber viele von ihnen beschenken auch Menschen, die sie gar nicht kennen.

Verpackte Weihnachts-Geschenke

Verpackte Weihnachts-Geschenke, Bild: www.pixabay.com

Viele Menschen wichteln zu Weihnachten.
Zum Beispiel bei einer Weihnachts-Feier bei der Arbeit.
Das heißt: Man kauft ein kleines Weihnachts-Geschenk.
Oder man bastelt es selbst.
Man packt es ein.
Dann werden die Geschenke getauscht.
Jede Person bringt ein Geschenk mit.
Und jede Person nimmt ein Geschenk mit nach Hause.
Oft weiß man nicht: Wer bekommt das Geschenk?

So machen es auch viele Menschen in Neuseeland.
Aber sie tauschen die Geschenke mit Leuten, die sie nicht kennen.
Sie finden die Leute zum Wichteln über die Internet-Seite Twitter.
Sie finden sich über den Hashtag #NZSecretSanta.
Es ist ein Zufall, wer ein Geschenk von wem bekommt.
Die Menschen finden sich über das Internet.
Und sie machen sich gegenseitig eine Weihnachts-Freude.
Immer mehr Menschen machen dabei mit.

Sam Elton-Walters hatte die Idee zum Twitter-Wichteln.
Das war vor 7 Jahren.
Er sagt:
„Es begann mit einer Idee und war innerhalb von 10 Minuten gebaut.“
Damit meint er: Er hat sich die Anleitung ausgedacht, wie das Wichteln funktioniert.
Und er hat es schnell ins Internet gestellt.

Die neuseeländische Post macht dabei mit.
Sie verteilt die Geschenke weiter.
Sie schickt sie an alle Leute, die beim Twitter-Wichteln mit-machen.

Viele Menschen freuen sich sehr über ihre Twitter-Weihnachts-Geschenke.
Sie machen Fotos davon und teilen sie im Internet.
Dann kann man sehen: Wer hat welches Geschenk bekommen?

MerkenMerken

Standard

Birkenstock verkauft seine Schuhe nicht mehr bei Amazon

Birkenstock ist eine deutsche Firma.
Die Firma macht Schuhe.
So sehen die Schuhe aus:

Schuhe der Firma Birkenstock

Schuhe der Firma Birkenstock, Bild: Von BirkenstockFrance – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Diese Schuhe kann man in vielen Läden kaufen.
Und auch auf vielen Internet-Seiten.

Bis jetzt konnte man die Schuhe von Birkenstock auch auf der Internet-Seite www.amazon.de kaufen.
Amazon ist ein großes Kaufhaus im Internet.
Man kann fast alles dort kaufen:

  • Bücher
  • Filme
  • Küchen-Geräte
  • Nagel-Lack

und viele andere Sachen.

Birkenstock will in Zukunft seine Schuhe nicht mehr bei Amazon verkaufen.
Das haben sie Amazon in einem Brief geschrieben.

Birkenstock sagt: Bei Amazon werden auch Fälschungen verkauft.
Das heißt: Jemand macht Birkenstock-Schuhe nach.
Die Schuhe sehen aus wie Birkenstock-Schuhe.
Aber sie sind nicht so gut gemacht.
Das ist verboten.

Die Firma Birkenstock sagt jetzt: Amazon kümmert sich nicht gut genug um diese Frage.
Sie wissen: Diese Schuhe zu verlaufen, ist verboten.
Trotzdem machen sie nichts dagegen.
Darum will Birkenstock nicht mehr mit Amazon zusammen-arbeiten.

Vielleicht wird es in Zukunft aber trotzdem noch Birkenstock-Schuhe bei Amazon geben.
Wenn andere Verkäufer sie auf der Internet-Seite verkaufen.

Standard

Neil Young stellt seine ganze Musik kostenlos ins Internet

Neil Young ist Musiker.
Er hat diese Lieder gesungen:

  • Heart of gold [Herz aus Gold]
  • Old man [Alter Mann]
  • I’ve been waiting for you [Ich habe auf dich gewartet]

Neil Young ist 72 Jahre alt.
Er kommt aus Kanada.
So sieht er aus:

Neil Young will nicht, dass Menschen seine Musik in schlechter Qualität hören.
Er will, dass sie sie in der besten Qualität hören.
Er sagt:
„Dies wird ein Ort, an dem jeder meiner je veröffentlichten Songs in der höchstmöglichen Qualität, die eure Maschinen zum Abspielen ermöglichen, zur Verfügung steht.“

Bis Juni 2018 kann man seine ganze Musik umsonst herunter-laden und anhören.
Es kostet kein Geld.
Auf dieser Internet-Seite kann man die Musik hören und herunter-laden.

Standard